Sony Media Software
Versionshinweise
 
ACID® Pro 6.0
Februar 2006
 
Inhalt
Das vorliegende Dokument enthält Informationen zu folgenden Themen:
Gilt nur für verpackte Produkte. Wenn Sie die Downloadversion des Produkts erworben haben, finden Sie eine Adobe Acrobat-Version (PDF) der Produktdokumentation auf unserer Website.
 
1.0 Willkommen
Vielen Dank für den Kauf von Sony Media Software ACID 6.0! Das vorliegende Dokument enthält Informationen zur Installation und Verwendung von ACID auf Ihrem Computer.
 
2.0 Neuheiten
  • Mehrspuraudio und MIDI-Aufzeichnung
  • Inputmonitor für Audioaufzeichnung
  • Mehrere Medienclips pro Track (einschließlich Kopieren und Ausschneiden von Events zwischen Tracks)
  • Automatische Crossfades zwischen überlappenden Events
  • MIDI-Bearbeitung auf der Zeitachse
  • MIDI-Track-Hüllkurven und Keyframes für Continuous-Controller-, Programmwechsel- und VSTi-Parameter-Automation
  • Verarbeitung und Filter für MIDI-Events
  • MIDI-Input-Filter für Tracks
  • Drumraster-Zeitachsenbearbeitung mit Drumzuordnungseditor
  • Programmzuordnungseditor für externe MIDI-Geräte
  • MIDI-Export
  • Projektabschnitte zum leichten Anordnen
  • Aufzeichnung von Automatisierungsdaten für Hüllkurven
  • Freihand-Hüllkurvenzeichnung auf der Zeitachse
  • Verbessertes Maltool für MIDI-, One-Shot- und Beatmapped-Clips
  • Dynamische Wiedergabeoptimierung zur Maximierung der Audioleistung
  • Unterstützung von Steueroberflächen wie Mackie Control Universal und Frontier TranzPort
  • Gracenote®-Medienerkennungstechnologie für das Extrahieren von Audio von CDs (im Testmodus nicht verfügbar)
  • Filmstil-Panoramamodus für 5.1-Surround-Projekte
3.0 Bekannte Probleme
  • Schließen Sie alle Anwendungen, bevor Sie mit der Installation der ACID-Software beginnen.
  • Wenn auf Ihrem PC ein USB SmartMedia-Lesegerät installiert ist, können beim Versuch, von ACID aus auf Ihr CD-Laufwerk zuzugreifen, um Audiodaten zu extrahieren oder CDs zu brennen, Probleme auftreten. Dies ist auf einen Fehler im Treiber des SmartMedia-Lesegeräts zurückzuführen. Das Entfernen des Lesegeräts über den Assistenten zum Entfernen oder Auswerfen von Hardware sollte eine normale Funktion der Software ermöglichen.
  • Wenn Sie ein ACID-Projekt aus einer früheren Version von ACID in ACID 6.0 speichern, wird dieses in den früheren Versionen von ACID unbrauchbar. Verwenden Sie das Dialogfeld Speichern als, um das Projekt nach der Bearbeitung in ACID 6.0 mit einem neuen Namen zu speichern.
  • Wenn Sie ein ACID 3.0-Projekt öffnen, das MIDI-Tracks mit Effekten enthält, werden die Effekte gelöscht.
  • Wenn Sie ein ACID 3.0-Projekt öffnen, das MIDI-Tracks enthält, auf die über die Trackeigenschaften DLS-Stimmen-Sets angewendet wurden, geht die DLS-Zuordnung verloren. Erstellen Sie ein Softsynth-Steuerelement im Mischpultfenster, und wenden Sie das entsprechende DLS-Set auf das Softsynth-Steuerelement an. Anschließend können Sie den Track zum Softsynth leiten.
  • Beim Erzeugen des MIDI-Time-Codes werden Zeitachsenoffsets nicht korrekt gesendet. Synchronisieren Sie Ihre Projekte so, dass Takt Eins bei 00:00:00.000 beginnt.
  • 24-Bit Windows Media-Audiodateien werden in Windows 2000 stets als 16-Bit-Dateien gelesen (Mehrkanaldateien werden als 16-Bit-Stereo gelesen). Dies ist eine Einschränkung des Betriebssystems. Sie können zwar 24-Bit-WMA-Dateien rendern, wenn Sie diese Dateien jedoch als 24-Bit-Audio lesen möchten, müssen Sie sie auf einen Computer kopieren, auf dem Windows XP installiert ist.
  • Zum Registrieren des Gracenote® Music Recognition Service ist eine aktive Netzwerkverbindung erforderlich. Ohne aktive Netzwerkverbindung wird der Gracenote-Dienst möglicherweise nicht erfolgreich registriert, und Sie werden beim Versuch, den Dienst zu verwenden, zur Registrierung aufgefordert.
  • Bei Verwendung des Auswahltools zur Auswahl von MIDI-Noten vor dem Klicken auf das Event, um dieses auszuwählen, werden die im Dialogfeld „MIDI-Prozesse und Filter“ durchgeführten Änderungen u.U. auf nicht ausgewählte Noten angewendet.
  • Die beim Speichern eines Projekts mit unkomprimierten Daten von mehr als 2 GB erstellte .acd-zip-Datei ist wahrscheinlich beschädigt.
  • Bei Verwendung des Befehls In neuen Clip schneiden für einen Monoclip kann standardmäßig eine Stereovorlage ausgewählt werden. Wählen Sie in der Dropdownliste Vorlage im Dialogfeld In neu schneiden eine geeignete Mono-Renderingvorlage.
  • Bei Verwendung von ACID als ReWire-Gerät in Reason erfolgt die Wiedergabe möglicherweise nicht mehr synchron, wenn Sie die Wiedergabe mit den Transportsteuerelementen im ACID-MIDI-Clipeigenschaftenfenster aktivieren. Beenden Sie die Wiedergabe, und starten Sie sie mit den Haupttransportsteuerelementen unter der ACID-Zeitachse neu.
  • Wird ACID im ReWire-Gerätemodus betrieben, werden beim Aufzeichnen der Automatisierung Hüllkurven nicht korrekt erstellt. Vorhandene Hüllkurven funktionieren korrekt.
  • Bei Verwendung von Reason als ReWire-Gerät in ACID kann ACID beim Zurücksetzen von MIDI-Ports über Reason einfrieren oder abstürzen.
  • ACID wird nach dem Rendering möglicherweise instabil und stürzt ab, wenn der ASIO-Treiber für die M-Audio Ozone-Audioschnittstelle verwendet wird. Wechseln Sie auf der Registerkarte Audiogerät im Dialogfeld Präferenzen zum Windows Classic Wave-Treiber, wenn Sie rendern und diese Audioschnittstelle verwenden.
  • ACID Pro 6.0 enthält eine Reihe von Drum-, Steuer- und Programmzuordnungsvorlagen für eine Reihe von MIDI-Hardwaregeräten. In vielen Fällen haben wir keinen Zugriff auf diese Hardware, um diese Vorlagendateien zu überprüfen, weshalb sie offiziell nicht unterstützt werden. Senden Sie aktuelle Informationen hierzu an MD-MIDI-Devices@sonyconnect.com, damit wir in zukünftigen Versionen Korrekturen und Unterstützung für weitere Geräte anbieten können.
4.0 Systemanforderungen
Nachfolgend sind die Systemmindestanforderungen für die Verwendung von Sony Media Software ACID aufgeführt:
  • Microsoft® Windows® 2000 SP4 oder XP
  • 1-GHz-Prozessor (1,2 GHz bei Verwendung von Video)
  • 256 MB RAM, 512 MB empfohlen
  • 150 MB Festplattenspeicher für die Programminstallation
  • 600 MB verfügbarer Festplattenspeicher für die optionale Installation der Referenzbibliothek Sony Sound Series Loops & Samples™
  • 2,2 GB Festplattenspeicher zur Installation von Native Instruments KOMPAKT Sony ACID Pro Edition
  • Windows-kompatible Soundkarte
  • DVD-ROM-Laufwerk (nur für die Installation von DVD)
  • Unterstütztes Laufwerk für beschreibbare CDs (nur für das Brennen von CDs)
  • Microsoft DirectX® 9.0c oder höher (auf DVD-ROM enthalten)
  • Microsoft .NET Framework 1.1 SP1 (auf DVD-ROM enthalten)
  • Internet Explorer 5.1 oder höher (auf DVD-ROM enthalten)
  • Internetverbindung (für Gracenote Media Recognition Service)
5.0 Installation
Das Installationshilfsprogramm erstellt alle erforderlichen Ordner und kopiert alle von ACID benötigten Dateien auf Ihren Computer.
 
Installation vom Paket
  1. Legen Sie die ACID-Anwendungs-CD in das Laufwerk ein. Der Setupbildschirm erscheint (wenn für Ihr CD-ROM- oder DVD-ROM-Laufwerk die Funktion zum automatischen Starten aktiviert ist).
    Wenn die AutoPlay-Funktion deaktiviert ist, klicken Sie auf die Schaltfläche Start, und wählen Sie Ausführen. Geben Sie D:\setup.exe ein, wobei D der Laufwerksbuchstabe des CD-ROM-Laufwerks ist, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation durchzuführen.
  2. Klicken Sie auf Installieren, und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die entsprechende Version von ACID für Ihren Computer zu installieren.
Installieren aus dem Internet
  1. Laden Sie das Installationsprogramm von unserer Website herunter.
  2. Doppelklicken Sie auf die Datei, und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die entsprechende Version von ACID für Ihren Computer zu installieren.
6.0 ACID-Benutzerhandbuch
Auf der ACID-Anwendungs-CD befindet sich das vollständige ACID-Benutzerhandbuch im Adobe Acrobat-Format (PDF). Dank dem Acrobat-Format kann der Text auf einfache Weise ausgedruckt werden, wenn Sie eine gedruckte Version des Handbuchs benötigen. Das Handbuch befindet sich auf der Anwendungs-CD im Ordner Manual.
 
Installieren von Adobe Reader
Um das Handbuch anzeigen zu können, muss Adobe Reader installiert werden. Das Programm befindet sich ebenfalls auf der Anwendungs-CD im Ordner Extras\Adobe Reader 6.0. So installieren Sie Acrobat Reader:
  1. Legen Sie die ACID-Anwendungs-CD in das Laufwerk ein. AutoPlay startet das Installationsmenü.
    Wenn die AutoPlay-Funktion des Laufwerks deaktiviert ist, klicken Sie auf die Schaltfläche Start, und wählen Sie Ausführen. Geben Sie D:\Extras\Adobe Reader 6.0\English\AdbeRdr60_enu_full.exe ein, wobei D der Laufwerksbuchstabe des Laufwerks ist, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation auszuführen.
  2. Wählen Sie die Option CD durchsuchen aus, und wechseln Sie zum Ordner D:\Extras\Adobe Reader 6.0\English\.
  3. Doppelklicken Sie auf das Symbol AdbeRdr60_enu_full.exe, und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation auszuführen.
7.0 Demos
Wenn Sie Informationen oder Demoversionen anderer Produkte von Sony Media Software suchen, besuchen Sie unsere Website. Dort finden Sie immer die neuesten technischen Informationen, Demoversionen und Produktankündigungen von Sony Media Software.
 
Die kommerzielle Weitergabe der Sony Media Software-Demoversionen erfordert eine schriftliche Genehmigung durch Sony Media Software.
 
8.0 Sony Media Software-Kontaktinformationen
Sony Media Software kann auf folgende Weise kontaktiert werden:
 
Postanschrift:
Sony Media Software
1617 Sherman Ave.
Madison, Wisconsin 53704
USA
 
Kundendienst/Vertrieb:
Eine ausführliche Aufstellung der Kundendienstleistungen finden Sie unter http://mediasoftware.sonypictures.com/support/custserv.asp.
 
Telefonischer Support während der üblichen Geschäftszeiten:
  • +1 800 577 66 42 (gebührenfrei) in den USA, Kanada und auf den Jungferninseln
  • +1 608 204 77 03 für alle anderen Länder
  • Fax: +1 608 250 17 45.
Technische Unterstützung
Erleben Sie die Welt von Sony